Von der Heydt-Museum Wuppertal: „Oskar Schlemmer“/ „Else Lasker-Schüler“

Einladung zur Fahrt am 09.11.2019

Die Ausstellung „Oskar Schlemmer“(1888-1943) feiert einen der vielseitigsten Künstler der oderne, die die Werke aus allen Phasen seines Schaffens umfasst. Sie legt ihren Fokus weniger auf die „Bauhaus-Jahre“als vielmehr auf die Spätphase mit Schlemmers ausgereiften Werken.

1940 kam O.Schlemmer nach Wuppertal in die Lackfabrik von Dr. Herberts, als Prof.für maltechnische Forschungsvorhaben, und so verbrachte er seine letzten Jahre in Wuppertal. Uns wurde eine Kombiführung empfohlen: Else Lasker-Schüler „Prinz Jussuf von Theben“ und die Avantgarde Neben ihrer großartigen Dichtung brachte E.Lasker-Schüler(1869-1945) ein ebenso faszinierendes bildnerisches Oeuvre hervor, indem sie ihrer jüdisch-orientalisch inspirierten Phantasie vor allem mit zeichnerischen Mitteln poetischen Ausdruck verlieh. Die Ausstellung des Museums folgt dem Lebensweg der Künstlerin von Wuppertal über Berlin und die Schweiz, bis nach Palästina.

Abfahrt: Samstag, 09.11.19 um 10.30 Uhr, ab Reisebushaltestelle
Führung: 12 Uhr bis 13.30 Uhr
Rückfahrt: ca.16 Uhr
Kosten: 30€ für Mitglieder/35€ für Nichtmitglieder
An- und Abmeldungen: Gisela Kern, Tel.: 02302 395315 oder 01781463557 oder gisi.kern@web.de

Laut Vorstandsbeschluss müssen wir bei Nichterscheinen oder kurzfristiger Absage die anteiligen
Buskosten in Rechnung stellen.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen.

K20 Düsseldorf: „Edvard Munch“ gesehen von Karl Ove Knausgard

Einladung zur Fahrt am 16.10.2019

Sehr geehrte Damen und Herren! Norwegens bekanntester und wichtigster, der auch in Kunstgeschichte ausgebildete Schriftsteller Karl Ove Knausgard, hat sich dem Werk des Malers Edvard Munch genähert und eine überraschende Auswahl selten oder sogar nie gezeigter Werke entdeckt, einen bislang „unbekannten“ Munch.

Etwa 130 Gemälde, Arbeiten auf Papier und Skulpturen aus dem Munch Museum in Oslo wurden ausgewählt und mit Leihgaben aus internationalen Museen ergänzt. Damit öffnet er eine nie zuvor gesehene Perspektive auf den wohl bedeutensten Maler der skandinavischen Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts.

Abfahrt: Mittwoch, 16.10.19 um 09.30 Uhr, ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf am Kreisverkehr
Führung: 11.30 Uhr bis 13 Uhr
Rückfahrt: 17 Uhr ab Düsseldorf
Kosten: 32 € für Mitglieder, 37 € für Nichtmitglieder

Fahrt nach Mönchengladbach und Neuss

am Samstag, den 05.01.2019

Im neuen Jahr führt uns die erste Fahrt in zwei Museen, die wir selten bzw. noch nie besucht haben. Im Museum Abteiberg in Mönchengladbach sehen wir die Ausstellung ,,Die Zukunft des Zeichnens: Algorithmus“.

Es ist der zweite Teil einer dreiteiligen Ausstellungsreihe, die sich mit computergrafischen sowie digital inspirierten Bildern befasst. Mit der Entwicklung neuer Technologien verändern sich auch die Inhalte und Arbeitsweisen der bildenden Kunst.

Nach einer Mittagspause fahren wir nach Neuss in das Clemens Sels Museum zur Ausstellung ,,Ihrer Zeit voraus“. lm Rheinland entwickelten Heinrich Nauen, Heinrich Campendonk und Johan Thorn Prikker schon vor dem Bauhaus die Idee des Gesamtkunstwerks.

Anhand von über 100 ausgewählten Kunstwerken – darunter prominente Leihgaben aus öffentlichen und privaten Sammlungen im In- und Ausland – veranschaulicht die Ausstellung das vielfältige damals höchst umstrittene Schaffen der heute arrivierten Künstler.

Details

  • Abfahrt: Samstag, den 05.01.2019 um 09.30 Uhr ab Reisebushaltestelle
    Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf
  • Rückfahrt: 17.00 Uhr ab Neuss
  • Fahrt, Führung und Eintritt: 32€ für Mitglieder,37€ für Nichtmitglieder.
  • An- und Abmeldungen: bei Gisela Kern

Der Vorstand des Kunstvereins Witten e.V. wünscht allen Mitgliedern und ihren Familien eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Fahrt zur Ausstellung „Rendez-vous des Amis“

Donnerstag, den 03.05.2018, nach Remagen, im Museum Bahnhof Rolandseck

Sehr geehrte Damen und Herren,

1918 begegnen sich Hans Arp (1886-1966) und Kurt Schwitters (1887-1948) zum ersten Mal in Berlin. Es ist der Beginn einer lebenslangen Freundschaft, die sich nun zum 100. Mal jährt und somit Anlass gibt, diese auch im Kontext der Avantgarde bedeutende Begegnung zu feiern. Erschüttert von den Auswirkungen des Ersten Weltkrieges und auf der Suche nach einer Gegenreaktion mittels Kunst, brechen Arp und Schwitters früh mit der Tradition. Als Protagonisten von Dada und Merz finden sie Mittel und Wege, der neuen Realität mit radikalen, zukunftsweisenden Kunstformen entgegenzutreten.

Gleichzeitig ist im Museum Bahnhof Rolandseck die Ausstellung der Kunstkammer Rau „Rausch der Farbe von Tiepolo bis K.O. Götz“ zu sehen. Gezeigt werden der Einsatz, die Bedeutung und die Sprache der Farben. Der farbige Bogen schlägt eine Brücke durch die Zeit. Angefangen bei der Symbolhaftigkeit der Farbe in der mittelalterlichen Kunst führt er zu ihrem subjektiven emotionalen Einsatz in der Barockmalerei. Durch die momenthaften, lichtflimmernden Landschaften Monets geleitet er zu den abstrakten Farbstürmen der Fauves und mündet in unserer Gegenwart bei den Farbexplosionen von K.O. Götz.

Details

  • Abfahrt: Donnerstag, den 03.05.2018 um 09.00 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse / Bebbelsdorf
  • Rückfahrt: 16.00 Uhr ab Remagen
  • Fahrt, Führung und Eintritt: 30 € für Mitglieder, 35 € für Nichtmitglieder.
  • An- und Abmeldungen: bei Gisela Kern Tel.: 02302 395315 oder Handy: 01781463557
  • Mindestteilnehmerzahl: 18
  • Hinweis: Laut Vorstandsbeschluss müssen wir bei Nichterscheinen oder kurzfristiger Absage (5 Tage) die anteiligen Buskosten in Rechnung stellen.

Freunde und Verwandte sind immer willkommen.

Einladung zur Fahrt nach Bonn

am 13.12.2017

Die Bundeskunsthalle in Bonn und das Kunstmuseum Bern präsentieren zeitgleich eine Auswahl aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die in einem historischen Gesamtkontext eingebetteten Präsentationen basieren auf dem aktuellen Forschungsstand zum „Kunstfund Gurlitt“ und stellen das umfangreiche Werkkonvolut erstmals einer breiten Öffentlichkeit vor.

Gleichzeitig ist in der Bundeskunsthalle die Ausstellung „Ferdinand Hodler – Maler der frühen Moderne“, einer der erfolgreichsten Künstler des ausgehenden 19. Und frühen 20. Jahrhunderts, zu sehen.

Im LVR-LandesMuseum Bonn möchten wir Ihnen die Ausstellung „Die Zisterzienser – Das Europa der Klöster“ empfehlen, die noch bis zum 28.Januar 2018 läuft.

Außerdem ist Weihnachtsmarkt in Bonn.

Details

  • Abfahrt: Mittwoch, den 13.12.2017, um 9 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf
  • Rückfahrt: 17 Uhr ab Bonn
  • Fahrt, Eintritt ( für das Landesmuseum) und Führung (Kunstfund Gurlitt):
    • 30 € für Mitglieder
    • 35 € für Nichtmitglieder.
  • Anmeldungen: bei G. Kern Tel.: 02302 395315 oder gisi.kern@web.de

Einladung

Der Förderverein „Freunde des Märk. Museums“ lädt am Donnerstag, den 09.11.2017, und Donnerstag, den 14.12.2017, jeweils um 18 Uhr zu einem Vortrag „ Unterm Pusenkoff“ ein.

Einladung zur Fahrt nach Köln

Samstag, den 18.11.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 500. Geburtstag des Malergenies Jacopo Tintoretto (1518/1519 – 1594 in Venedig) zeigt das Wallraf-Richartz-Museum in seiner großen Sonderschau „Tintoretto – A star was born“ erstmals das Frühwerk dieses produktiven und einflussreichen Künstlers. Das Wallraf holte dafür zahlreiche und kostbare Leihgaben aus großen Museen, z. B. Amsterdam, Budapest, London, Madrid, Rom, Venedig, Washington und Wien nach Köln.

Details

  • Abfahrt: Samstag, den 18.11.2017 um 10.00 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse / Bebbelsdorf
  • Rückfahrt: 17.00 Uhr ab Köln
  • Fahrt, Führung und Eintritt: 30 € für Mitglieder, 35 € für Nichtmitglieder.
  • An- und Abmeldungen: bei G. Kern Tel.: 02302 395315 oder gisi.kern@web.de

Freunde und Interessierte sind herzlich willkommen.

Einladung zur Fahrt am 14.09.2017 nach Duisburg zur Ausstellung „Erwin Wurm“

Sehr geehrte Damen und Herren,

der österreichische Künstler Erwin Wurm, der Großmeister der ironischen Abgründe und des skurrilen Humors, präsentiert in Duisburg Skulpturen, Fotografien, Wandarbeiten, Videos und Strickbilder. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Skulpturen an ihre Grenzen zu führen – und darüber hinaus. Wurm zelebriert Verwirrung als kreative Strategie.

Abfahrt: Donnerstag, den 14.09.17 um 10 Uhr ab Bushaltestelle Pferdebachstr./ hinter dem Kreisverkehr
Rückfahrt: 15 Uhr ab Lehmbruck Museum
Fahrkosten, Eintritt und Führung: 28 € für Mitglieder, 33 € für Nichtmitglieder
Anmeldungen: Frau Nimsch Tel.: 02302 56803
Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Folgende Besuche sind geplant:
Die Jahreshauptversammlung findet am 18.10.2017 um 18 Uhr in den Räumen der Wohnungsgenossenschaft Witten Mitte, Hans-Böckler-Strasse , statt.
Am 22.10.2017 nach Frankfurt zu „Matisse und Bonnard“ im Städel.
Am 18.11.2017 nach Köln „Tintoretto“.
Am 13.12.2017 nach Bonn zu den Ausstellungen Gurlitt und Hodler.
Zu diesen Fahrten werden Sie noch gesondert eingeladen.
Das Märk. Museum Witten eröffnet am 15.09.2017 um 19 Uhr zwei Ausstellungen zu denen Sie recht herzlich eingeladen sind:
1. „konkret“ Form- und Farbbeziehung in Fläche und Raum
2. Stahl. Poesie. Dynamik – Friedrich Werthmann zum 90. Geburtstag

Der Förderverein Märkisches Museum Witten lädt zu folgenden Veranstaltungen:
Am 24.09.2017 um 15 Uhr Kunst&Kuchen mit Susanne Stähli
Am 06.10.2017 um 18 Uhr 7. Museumsfest
Am 12.10.2017 um 18 Uhr Vortrag „Unterm Pusenkoff“ Thema: Pablo Picassos „Guernica“.

Einladung zur Fahrt am Mittwoch, 09.08.2017, nach Münster

Sehr geehrte Damen und Herren,

im 10jährigen Rhythmus ist Münster der Austragungsort für die Skulptur Projekte. In der aktuellen Ausgabe fließen Themen der globalen Gegenwart und Reflexionen über zeitgenössische Begriffe von Skulptur in die künstlerischen Auseinandersetzungen genauso mit ein wie Fragen zum Verhältnis von öffentlichem und privatem Raum in Zeiten zunehmender Digitalisierung. Etwa dreißig neue künstlerische Positionen zwischen klassischer Bildhauerei und performativer Kunst werden in Münster zu sehen sein. Dies Kunstereignis lockt Besucher aus der ganzen Welt an.

Details

Abfahrt: Mittwoch, den 09.08.17 um 9 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse / Bebbelsdorf am Kreisverkehr.

Rückfahrt: ca. 17 Uhr ab Münster
Eintritt und Führung: 30 € für Mitglieder, 35 € für Nichtmitglieder.
Anmeldungen: Frau Nimsch Tel.: 02302 56803 oder Email: hanne.nimsch@t-online.de
Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Die Führung geht zu Fuß durch Münster. Ich empfehle bequeme Schuhe.
Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen.


Folgende Veranstaltungen sind geplant

  • Am 14.09.2017 sehen wir die Ausstellung „Erwin Wurm“ im Lehmbruck Museum Duisburg.
  • Am 18.10.2017 lädt der Kunstverein Witten e.V. zur Jahreshauptversammlung ein.
  • Am Sonntag, dem 22.10.2017, fahren wir nach Frankfurt zum Städel Museum zur Ausstellung „ Matisse & Bonnard – Es lebe die Malerei“.
  • Am 18.11.2017 ist in Köln im Wallraf – Richartz – Museum & Fondation Corboud „Tintoretto – A Star was born “ zu sehen.
  • Am 13.12.2017 geht es nach Bonn „Bestandsaufnahme Gurlitt“ in der Bundeskunsthalle.

Zu diesen Fahrten und Veranstaltungen werden Sie noch eingeladen.