Einladung zur Fahrt am 15.04.2020 nach Düsseldorf K20: Pablo Picasso. Kriegsjahre 1939 bis 1945

Aufgrund von „Corona“ müssen wir die Fahrt leider absagen

Sehr geehrte Damen und Herren!

Einladung zur Fahrt am 15.04.2020 nach Düsseldorf K20:
Pablo Picasso. Kriegsjahre 1939 bis 1945

Die Ausstellung im K20 zeigt einen Einblick in das Schaffen des Künstlers während des. Zweiten Weltkriegs. Mit Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen u. Zeitdokumenten aus den Jahren 1939 bis- 1945 wird von dem Menschen Picasso und den Widersprüchen des Alltags in den Zeiten erzählt.

Picasso (1881-1973) war unmittelbar vor Kriegsbeginn von Paris aus nach Südfrankreich geflohen, kehrte im August 1940 aber in die von Deutschen besetzte Hauptstadt zurück. Nach der Befreiung von Paris durch die Alliierten im August 1944 wurde er als Überlebender gefeiert.

In seinem Werk reagierte Picasso auf die Bedrohungen der Zeit, auf Tod und Zerstörung; jedoch widmete er sich nicht nur dem Thema Krieg, sondern vor allem der klassischen Malerei. Es entstanden vielseitige Stilllleben, Porträts, Aktzeichnungen, häufig auch mit Motiven aus der privaten Umgebung.

Eine Ausstellung des Musée de Grenoble in Zusammenarbeit mit der Kunstsammlung NRW und in Kooperation mit dem Musée national Picasso-Paris.

Abfahrt: Mittwoch, 15.04.2020 um 10 Uhr, ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf am Kreisverkehr
Führung: 12 Uhr bis 13 Uhr
Rückfahrt: 16.30 Uhr ab Düsseldorf (Änderung vorbehalten)
Kosten: 28 € für Mitglieder, 33 € für Nichtmitglieder
Wichtig: Anmeldungen ab Donnerstag, 26.03.2020.
Ausschließlich: Montag – Freitag: 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr !
An- und Abmeldungen: Gisela Kern, Tel.: 02302 395315 oder 01781463557 oder gisi.kern@web.de

Laut Vorstandsbeschluss müssen wir bei Nichterscheinen oder kurzfristiger Absage die anteiligen Buskosten in Rechnung stellen.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen.

Einladung zur Fahrt am 14.03.2020 nach Essen Museum Folkwang: „Der montierte Mensch“

Das Museum Folkwang gibt in der außergewöhnlichen Schau „Der montierte Mensch“ eine Übersicht über das Verhältnis Mensch-Maschine-Kunst in den vergangenen 120 Jahren.

Das Thema Mensch und Maschine beschäftigt uns nicht nur in der Gegenwart immer intensiver, auch die damaligen Künstler waren inspiriert, sich mit dem Wechselverhältnis Mensch und Maschine künstlerisch auseinanderzusetzen mit den Top Themen Industrialisierung, Technisierung und Digitalisierung. Es werden u.a. Werke von Otto Dix über Fernand Léger, John Heartfield bis Eduardo Paolozzi gezeigt.

Abfahrt: Samstag, 14.03.2020 , um 10.45 Uhr, ab Reisebushaltestelle
Pferdebachstr./Bebbelsdorf am Kreisverkehr
Führung: 12.15 Uhr bis 13.15 Uhr
Rückfahrt: 15.30 Uhr
Kosten: 25 € für Mitglieder, 30 € für Nichtmitglieder
An- und Abmeldungen: Gisela Kern, Tel.: 02302 395315 oder 01781463557 oder gisi.kern@web.de

Laut Vorstandsbeschluss müssen wir bei Nichterscheinen oder kurzfristiger Absage die anteiligen Buskosten in Rechnung stellen.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen.

Einladung zur Fahrt am 08.02.2020 nach Köln

Wallraf-Richartz-Museum: „Inside Rembrandt“ 1606-1669

Anläßlich des 350. Todestags von Rembrandt ruft das Wallraf-Richartz-Museum das Rembrandtjahr aus und präsentiert unter dem Titel „Inside Rembrandt“ eine Reise ins Zentrum seines Schaffens.

Meister, Virtuose, Genie oder Star- die Synonyme für Rembrandt sind so vielfältig wie seine Kunst, die die Menschen weltweit begeistert. Neben eigenen Rembrandt-Werken zeigt das „Wallraf“ auch hockkarätige Leihgaben aus zahlreichen internationalen Häusern; z.B. hat die Prager Nationalgalerie
ihr faszinierendes Gemälde „Gelehrter im Studierzimmer“, erst zum zweiten Mal als Leihgabe auf eine Reise ins Ausland geschickt.

Abfahrt: Samstag, 08.02.2020, um 9 Uhr, ab Reisebushaltestelle
Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf am Kreisverkehr
Führungen: 11 Uhr bis 12.45 Uhr und 11.15 Uhr bis 13 Uhr
Rückfahrt: 16.30 Uhr ab Köln
Kosten: 32 € für Mitglieder, 37 € für Nichtmitglieder

Einladung zur Fahrt am 11.01.2020 Bundeskunsthalle Bonn: Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön

Einladung zur Fahrt am 11.01.2020 Bundeskunsthalle Bonn: Martin Kippenberger. Bitteschön Dankeschön

Ein groß angelegter Überblick der intensiven 20-jährigen Schaffenszeit des herausragenden deutschen Künstlers Martin Kippenberger(1953-1997) mit Zeichnungen, Plakaten, Fotografien, Künstlerbüchern, aber auch Gemälden, Skulpturen und raumgreifenden Installationen.

Abfahrt: Samstag, 11.01.2020,um 09:30 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf am Kreisverkehr
Führung: 12 Uhr bis 13.30 Uhr
Rückfahrt: 16 Uhr ab Bonn
Kosten: 26 € für Mitglieder, 31 € für Nichtmitglieder
An- und Abmeldungen:  Gisela Kern, Tel.: 02302 395315 oder 01781463557 oder gisi.kern@web.de

Laut Vorstandsbeschluss müssen wir bei Nichterscheinen oder kurzfristiger Absage die anteiligen Buskosten in Rechnung stellen.
Mindestteilnehmerzahl: 20

Personen Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen.

Einladung zur Fahrt am 11.12.19 nach Münster „Turner. Horror and Delight“.

Einladung zur Fahrt am 11.12.19 nach Münster „Turner. Horror and Delight“.

Sehr geehrte Damen und Herren! Die Ausstellung „Turner. Horror and Delight“(Schrecken und Freude) stellt indes die Reisen des Briten in die Schweiz und nach Italien, seine Begegnung mit den Alpen und den arkadischen Landschaften in den Fokus. Die 80 Gemälde und Aquarelle aus dem „Museum Tate Britain“werden um 30 weitere Top Leihgaben europäischer Museen erweitert. Ein Höhepunkt der Bilderschau sind stimmungsvolle Aquarelle aus der Lagunenstadt Venedig.

Abfahrt: Mittwoch, 11.12.19 um 10 Uhr, ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf am Kreisverkehr
Führung: 12 Uhr bis 13.30 Uhr
Rückfahrt: 17 Uhr ab Münster
Kosten: 28 € für Mitglieder, 33 € für Nichtmitglieder

Von der Heydt-Museum Wuppertal: „Oskar Schlemmer“/ „Else Lasker-Schüler“

Einladung zur Fahrt am 09.11.2019

Die Ausstellung „Oskar Schlemmer“(1888-1943) feiert einen der vielseitigsten Künstler der oderne, die die Werke aus allen Phasen seines Schaffens umfasst. Sie legt ihren Fokus weniger auf die „Bauhaus-Jahre“als vielmehr auf die Spätphase mit Schlemmers ausgereiften Werken.

1940 kam O.Schlemmer nach Wuppertal in die Lackfabrik von Dr. Herberts, als Prof.für maltechnische Forschungsvorhaben, und so verbrachte er seine letzten Jahre in Wuppertal. Uns wurde eine Kombiführung empfohlen: Else Lasker-Schüler „Prinz Jussuf von Theben“ und die Avantgarde Neben ihrer großartigen Dichtung brachte E.Lasker-Schüler(1869-1945) ein ebenso faszinierendes bildnerisches Oeuvre hervor, indem sie ihrer jüdisch-orientalisch inspirierten Phantasie vor allem mit zeichnerischen Mitteln poetischen Ausdruck verlieh. Die Ausstellung des Museums folgt dem Lebensweg der Künstlerin von Wuppertal über Berlin und die Schweiz, bis nach Palästina.

Abfahrt: Samstag, 09.11.19 um 10.30 Uhr, ab Reisebushaltestelle
Führung: 12 Uhr bis 13.30 Uhr
Rückfahrt: ca.16 Uhr
Kosten: 30€ für Mitglieder/35€ für Nichtmitglieder
An- und Abmeldungen: Gisela Kern, Tel.: 02302 395315 oder 01781463557 oder gisi.kern@web.de

Laut Vorstandsbeschluss müssen wir bei Nichterscheinen oder kurzfristiger Absage die anteiligen
Buskosten in Rechnung stellen.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen.

K20 Düsseldorf: „Edvard Munch“ gesehen von Karl Ove Knausgard

Einladung zur Fahrt am 16.10.2019

Sehr geehrte Damen und Herren! Norwegens bekanntester und wichtigster, der auch in Kunstgeschichte ausgebildete Schriftsteller Karl Ove Knausgard, hat sich dem Werk des Malers Edvard Munch genähert und eine überraschende Auswahl selten oder sogar nie gezeigter Werke entdeckt, einen bislang „unbekannten“ Munch.

Etwa 130 Gemälde, Arbeiten auf Papier und Skulpturen aus dem Munch Museum in Oslo wurden ausgewählt und mit Leihgaben aus internationalen Museen ergänzt. Damit öffnet er eine nie zuvor gesehene Perspektive auf den wohl bedeutensten Maler der skandinavischen Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts.

Abfahrt: Mittwoch, 16.10.19 um 09.30 Uhr, ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf am Kreisverkehr
Führung: 11.30 Uhr bis 13 Uhr
Rückfahrt: 17 Uhr ab Düsseldorf
Kosten: 32 € für Mitglieder, 37 € für Nichtmitglieder

Einladung zur Fahrt am Samstag, den 31.08.2019, nach Münster Sean Scully. Vita Duplex

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sean Scully, 1945 in Dublin geboren und in London aufgewachsen, ist einer der international wichtigsten Protagonisten der abstrakten Kunst. Mit 98 Werken von den 1960er Jahren bis heute wird in der Ausstellung deutlich, wie Scully die Abstraktion neu interpretiert. Das Kunstmuseum des LWL Münster hat die Ausstellung in Kooperation mit der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe erarbeitet. Erstmalig sind in Münster auch drei monumentale Skulpturen Scullys zu sehen.

Abfahrt: Samstag, den 31.08.19 um 10 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse / Bebbelsdorf am Kreisverkehr. Bitte beachten Sie die Behinderungen bei der Anfahrt.
Rückfahrt: ca. 17 Uhr ab Münster
Eintritt und Führung: 30 € für Mitglieder, 35 € für Nichtmitglieder.
An- und Abmeldungen: bei Frau Gisela Kern Tel.: 02302 395315, Handy: 01781463557 oder Email: gisi.kern@web.de
Laut Vorstandsbeschluss müssen wir bei Nichterscheinen oder kurzfristiger Absage die anteiligen Buskosten in Rechnung stellen.
Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

i. A. Hannelore Nimsch

Einladung zur Fahrt am 17.07.2019 Kröller-Müller Museum und Skulpturengarten Otterlo/ NL

Im Nationalpark De Hoge Veluwe liegt das Kröller-Müller Museum, welches die zweitgrößte van Gogh Sammlung der Welt besitzt, mit nahezu 90 Gemälden, und rund 180 Zeichnungen.

Darüber hinaus gehören Spitzenexponate moderner Meister wie Monet, Seurat, Picasso, Doesburg, van d. Leck und Mondriaan zum Bestand. Das Museum wird von einem der größten Skulpturenparks Europas umgeben. Ca.160 Skulpturen prägender Künstler von Maillol bis Dubuffet, Huyghe, Martha Pau sind über den Garten verteilt aufgestellt.

Abfahrt: Mittwoch, 17.07.19 um 8 Uhr, ab Reisebushaltestelle
Führung: 12 Uhr bis 14 Uhr
Rückfahrt: 17 Uhr
Kosten: 50€ für Mitglieder/55€ für Nichtmitglieder

An-und Abmeldungen: Gisela Kern, Tel.: 02302 395315 oder 01781463557 oder gisi.kern@web.de

Laut Vorstandsbeschluss müssen wir bei Nichterscheinen oder kurzfristiger Absage die anteiligen Buskosten in Rechnung stellen.
Mindestteilnehmerzahl:20 Personen
Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen

Fahrt am 29.06.2019 K20 und K21 Düsseldorf: „Ai Weiwei“

Sehr geehrte Damen und Herren!

„Everything is art. Everything is politics“(Alles ist Kunst, alles ist Politik), so brachte der international bekannte Gegenwartskünstler AI WEIWEI das Grundprinzip seiner Arbeitsweise auf den Punkt. Dieses Motto ist auch Leitmotiv der umfangreichen Ausstellung im K20 und K21 Düsseldorf. Im Mittelpunkt steht dabei die enge Verzahnung von politischem Engagement und künstlerischer Arbeit Ai Weiweis. Ausgestellt werden Arbeiten, die seit den 80er Jahren u.a. in New York entstanden, sowie begehbare Installationen und Bildtapeten.

Es ist die größte Ai Weiwei- Ausstellung, die es je auf deutschem Boden gab.

Abfahrt:
Samstag, 29.06.19 um 9.30 Uhr, ab Reisebushaltestelle
Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf am Kreisverkehr

Führung:
11.30 Uhr bis 13 Uhr im K 21(Ständehaus) anschl. Mittagspause
15.30 Uhr bis 16.30 Uhr im K 20

Rückfahrt:
17 Uhr ab Düsseldorf

Kosten:
30€ für Mitglieder, 35€ für Nichtmitglieder