Ausstellung „Alberto Burri. Das Trauma der Malerei“

am 21.05.2016 im K21 in Düseldorf

Sehr geehrte Damen und Herren,

den 100. Geburtstag des italienischen Künstlers Alberto Burri (1915-1995) feiert die Kunstsammlung NRW mit einer umfassenden Retrospektive, die zuvor im Solomon R. Guggenheim Museum in New York zu sehen war. In dieser Ausstellung werden alle – nach Verfahren oder Materialien benannten – Bildserien Burris vorgestellt. Zu entdecken ist das bildnerische Schaffen eines der innovativsten Künstler der Nachkriegszeit, der folgende Künstlergenerationen nachhaltig beeinflusste.

Mit unorthodoxen Materialien wie Teer, Sackleinen, Eisen oder Plastik revolutionierte Burri die Malerei und erweiterte das Bild in den Raum hinein. Seine Werke formte er mit handwerklichen Verfahren wie Nähen, Nieten, Heften, Kleben, aber auch Reißen und Verbrennen. Burris Schaffen ist in mehrfacher Hinsicht ein Kommentar zum wechselvollen Verlauf des 20. Jahrhunderts, dessen Traumata sich in der Biografie des Künstlers spiegeln:

Zunächst als Feldarzt im 2. Weltkrieg tätig, fand er in der amerikanischen Kriegsgefangenschaft als Autodidakt zur Kunst und übersetzte seine Erfahrungen in kraftvolle, manchmal verstörende Bilder.

Abfahrt: Samstag, den 21.05.16 um 10 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse hinter dem Kreisverkehr.
Rückfahrt: 16 Uhr ab Düsseldorf
Eintritt und Führung: 28 € für Mitglieder, 33 € für Nichtmitglieder
Anmeldungen: Frau Nimsch
Telefon: 02302/56803
E-Mail: hanne.nimsch@t-online.de

Folgende Besuche sind geplant:

  • Am 16.07.2016 zur Bundeskunsthalle nach Bonn zur Ausstellung „Bauhaus“.
  • Am 10.08.2016 zum Kunstpalast Düsseldorf zur Ausstellung „Tinguely“.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. M. H. Wolff
1. Vorsitzender

Ausstellung „Thomas Struth – Nature & Politics“ im Museum Folkwang

am 19.03.2016

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

industrielle Produktionsanlagen, Forschungslabore und Operationssäle, aber auch Alltagsarchitekturen oder Erlebnisparks: Thomas Struth untersucht in seinen Bildern der letzten Jahre, wie Ehrgeiz und menschliche Vorstellungswelten zu räumlicher, objekthafter Wirklichkeit werden. Die Ausstellung umfasst ca. 35 zum Teil großformatige Fotografien aus den Jahren 2007 bis 2015. Sachlich und nüchtern zeigen sie uns hochkomplexe Apparaturen, Strukturen und Konstruktionen, welche die Gegenwart prägen, aber dem Blick der Öffentlichkeit meist unzugänglich sind.

Für diese Ausstellung haben wir Führungen bestellt.

Eine zweite Ausstellung im Museum Folkwang möchten wir Ihnen empfehlen, die Sie auf eigene Faust besuchen können, und zwar:

Pierre Soulages „Le noir“

Erstmals seit der umfassenden Ausstellung vor 55 Jahren wird Pierre Soulages (*1919), dem Meister der Abstraktion, im Museum Folkwang ein Werkraum gewidmet. Gezeigt werden dort drei neue Gemälde von 2015 sowie Arbeiten der 1950er Jahre aus der museumseigenen Sammlung.

Abfahrt: am Samstag, den 19.03.2016, um 13.00 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf hinter dem Kreisverkehr
Fahrt, Eintritt und Führung: 25 €
Rückfahrt: 17.00 Uhr ab Museum Folkwang
Anmeldungen: bei H. Nimsch Tel.: 02302/56803 oder hanne.nimsch@t-online.de

Unsere beim letzten Schreiben vorgestellte Fahrt zur Ausstellung „Jheronimus Bosch“ am 30.04.2016 findet statt. Wir haben zahlreiche Anmeldungen und deshalb schon die Eintrittskarten gekauft, um unseren Besuch abzusichern. Wenn Sie sich angemeldet haben, möchten wir Sie bitten, den Betrag von 49 € auf unser Konto (s. unten) bei der Sparkasse zu überweisen. Die Abfahrtszeit hat sich geändert. Wir fahren erst um 8.30 Uhr ab.

Mit freundlichen Grüßen

Fahrt nach Wuppertal zur Ausstellung „Weltkunst“

am 20.02.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

in enger Zusammenarbeit zwischen dem Von der Heydt – Museum Wuppertal und dem Museum Rietberg Zürich entstand die Ausstellung „Weltkunst“. Der deutsch – schweizerische Bankier Eduard Freiherr von der Heydt (1882-1962) zählte zu den bedeutendsten Sammlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Mit feinem Gespür für Qualität trug er eine Kunstsammlung von Weltrang zusammen. Neben herausragenden Meisterwerken der europäischen Kunst von den alten Niederländern, über die Impressionisten und Expressionisten bis hin zu Picasso faszinierten ihn die Zeugnisse außereuropäischer Kunst und Kultur in Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien. Entscheidend war für Eduard von der Heydt die ästhetische Wirkungskraft der Kunstgegenstände.

Ort: Von der Heydt-Museum Wuppertal, Turmhof 8
Abfahrt: 20.02.2016 um 13 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf
Rückfahrt: 17 Uhr ab Wuppertal
Fahrt, Führung und Eintritt: 28 €
Anmeldungen bitte an H. Nimsch Tel.: 02302 56803 oder hanne.nimsch@t-online.de

Der Kunstverein Witten plant am 30.04.2016 eine Fahrt nach s-Hertogenbosch (Niederlande) zur Ausstellung „Jheronimus Bosch – Visionen eines Genies“.
Mit ca. 20 Gemälden (Tafeln und Triptychen) und 19 Zeichnungen ist es die größte Übersichtsausstellung zu Hieronymus Bosch (ca1450 -1516), die aus Anlass der 500jährigen Wiederkehr seines Todestages einmalig nach s-Hertogenbosch zurückkehrt.

Abfahrt: 7.30 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse/Bebbelsdorf
Fahrt, Eintritt und Audioguide: 49 €

Um planen zu können, brauchten wir eine verbindliche Anmeldung ebenfalls an H. Nimsch Tel.: 02302 56803 oder hanne.nimsch@t-online.de
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Am 19.03.2016 wird die Ausstellung „Thomas Struth“ im Essener Folkwang Museum besucht. Dazu werden Sie noch gesondert eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Prof. Dr. M. H. Wolff
1. Vorsitzender

Fahrt nach Düsseldorf zur Ausstellung im K21 „THE PROBLEM OF GOD“

am 23.01.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

schon seit einigen Jahren ist von einer Wiederkehr des Religiösen die Rede. Dass sich auch Künstlerinnen und Künstler mit Religion beschäftigen und Aspekte des Religiösen kritisch reflektieren, mag verschiedene Ursachen haben. In der Politik und den Medien ist das Thema Religion zurzeit allgegenwärtig, weniger jedoch unter theologischen Gesichtspunkten als in seiner gesellschaftlichen Brisanz. Zudem bestimmen ethische Werte des Christentums –jenseits der Institution Kirche – zahllose Betrachtungsweisen in unserer Gesellschaft.
Der Fokus der Ausstellung richtet sich auf Arbeiten, die zwar auf christliche Bilder und Themenfelder Bezug nehmen, diese jedoch reflektieren, transformieren und in neue inhaltliche wie bildästhetische Zusammenhänge überführen.

Abfahrt: Samstag, den 23.01.16 um 10 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse hinter dem Kreisverkehr.
Rückfahrt: 16 Uhr ab Düsseldorf
Eintritt und Führung: 28 € für Mitglieder, 33 € für Nichtmitglieder
Anmeldungen: Frau Nimsch Tel.: 02302 56803 oder hanne.nimsch@t-online.de

Folgender Besuch ist geplant:
Am 20.02.2016 nach Wuppertal zur Ausstellung „Weltkunst“ im Von der Heydt-Museum.

Der Verein Freunde und Förderer des Märk. Museums Witten e. V. lädt herzlich ein zu folgenden Veranstaltungen:

  • Am 12.01.2016 um 19 Uhr ins ehemalige Café Leye zum Vortrag mit Dr. Klaus Mädig „Chinesische Tuschemalerei in Vergangenheit und Gegenwart“.
  • Am 26.01.2016 um 16 Uhr ebenfalls im Café Leye: Kunst und Kuchen mit der Wittener Künstlerin Susanne Stähli.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. M. H. Wolff f. d. R.
1. Vorsitzender

Fahrt zur Ausstellung „Alberto Giacometti – Meisterwerke aus der Fondation Maeght“

AM MITTWOCH, DEN 02.12.15

Sehr geehrte Damen und Herren,

Alberto Giacometti gilt als der teuerste Bildhauer aller Zeiten. Seine Skulpturen ziehen weltweit Menschen in ihren Bann. Das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster widmet dem Schweizer Künstler eine große Sonderausstellung mit über 100 seiner berühmten Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen, Grafiken und Fotos aus nahezu allen Schaffensphasen.
Parallel dazu zeigt das Museum in der Ausstellung „Picasso – Süßer Vogel Jugend“, wie Pablo Picasso das Heranwachsen seiner Kinder und seine Freude über ihren spielerischen Alltag künstlerisch festhielt.
Anschließend locken fünf verschiedene Weihnachtsmärkte in der vorweihnachtlichen Altstadt Münsters zum Bummeln.

Abfahrt: Mittwoch, den 02.12.15 um 10 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse / Bebbelsdorf am Kreisverkehr
Rückfahrt: ca. 17 Uhr ab Münster
Eintritt und Führung: 26 € für Mitglieder, 31 € für Nichtmitglieder
Anmeldungen: Frau Nimsch Tel.: 02302 56803
Email: hanne.nimsch@t-online.de
Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen.

Folgende Veranstaltungen sind geplant:
Am 23.01.2016 Fahrt nach Düsseldorf zum K21 „ The Problem of God“.
Am 20.02.2016 Fahrt nach Wuppertal „Weltkunst“ im Von der Heydt – Museum.
Zu diesen Fahrten werden Sie noch eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Prof. Dr. M. H. Wolff f. d. R.
1. Vorsitzender Schriftführerin

Fahrt nach Bonn zur Ausstellung „Japans LIEBE zum Impressionismus“

am Mittwoch, den 14.10.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

rund 100 in Europa weitgehend unbekannte impressionistische Meisterwerke von Monet, Manet, Gauguin, Cézanne, Pissarro, Renoir, van Gogh und anderen, aus den bedeutenden japanischen Sammlungen, werden erstmals wieder in Europa gezeigt. Hinzu kommen eindrucksvolle Werke japanischer Maler aus der Zeit vor 1920, welche die moderne, westlich inspirierte japanische Kunst begründeten. Sie veranschaulichen den wechselseitigen künstlerischen Einfluss zwischen Japan und Europa aus einer neuen Perspektive.

Abfahrt: Mittwoch, den 14.10.2015 um 10.00 Uhr ab Reisebushaltestelle Pferdebachstrasse / Bebbelsdorf
Rückfahrt: 16.00 Uhr ab Bonn
Fahrt, Führung und Eintritt: 28 € für Mitglieder, 33 € für Nichtmitglieder, Schüler und Studenten 15 €.
An- und Abmeldungen: bei H. Nimsch Tel.: 02302/56803 oder
Email: hanne.nimsch@t-online.de

Mindestteilnehmerzahl: 18

Bitte merken Sie sich in Ihrem Terminkalender vor:
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 13.11.2015 um 17 Uhr
Sie bekommen noch eine Einladung mit Tagesordnung zugesandt.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Prof. Dr. M. H. Wolff f. d. R.
1. Vorsitzender Schriftführerin

Spielräume schaffen

Skulptur, Installation, Zeichnung
Arbeiten von Wolfgang Schmidt

spielraum_schaffen

 

Ausstellungsdauer 30.08. bis 20.09.2015

Galerie Haus Herbede
Von Elverfeldt-Allee 12
58456 Witten-Herbede